What a wonderful World

Ganz gleich, ob sonnendurchflutete Südseestrände, mediterrane Küstenlandschaften, ein Sprung ins kühle Nass oder urbanes Großstadt-Flair – auch zur Weihnachtszeit nehmen Düfte uns olfaktorisch auf Entdeckungsreisen zu den schönsten Plätzen der Welt mit.

VERSACE. DYLAN TURQOUISE ent­führt sowohl optisch als auch olfak­torisch direkt an paradiesis­che Traum­strände. Im Herzen des Eau de Toi­lette beza­ubern edle Pri­mofiori-Limo­nen und exo­tis­ch­er Guave-Akko­rd. Eine zarte Brise von Jas­min­blüten und frischen Freesie-Essen­zen bere­ich­ern die Kom­po­si­tion um eine helle, ultra­mod­erne und grüne Aura, während span­nend insze­nierte edle Hölz­er wie das einzi­gar­tige, aus Zuck­er­rohr gewonnene Molekül Clear­wood ® dem Duft eine einzi­gar­tige Sinnlichkeit ver­lei­hen. Eben­falls außergewöhn­lich: Die Kreation erfüllt die höch­sten Stan­dards hin­sichtlich ökol­o­gis­ch­er und sozialer Nach­haltigkeit und entspricht den Prinzip­i­en der „Green Chemistry“. 

DAVIDOFF. Klas­sisch für SIE & IHN. Aufre­gend und belebend wie eine schäu­mende Meeres­bran­dung, verkör­pert COOL WATER WOMAN die Weite des Ozeans. Frische, fruchtige Kom­po­nen­ten aus Zitrusnoten, Quitte, schwarz­er Johan­nis­beere, Ananas und Honig­mel­one har­monieren darin mit einem Bou­quet aus Lotus­blüten und Wasserlilien. Das zarte Herz aus Mairose, Jas­min und Maiglöckchen wird durch reiche, warme Töne von Schwertlilie, Vetiv­er und Sandel­holz abgerun­det. Eben­falls von Wass­er inspiri­ert, ist der Kult­duft DAVIDOFF COOL WATER MAN, ein aro­ma­tisch-frisches Eau de Toi­lette mit ein­er inten­siv­en Kopfnote aus Pfef­fer­minze und Laven­del. In der Herznote dominieren kraftvolle Wellen aus Eichen­moos, Geranie und Sandel­holz, ergänzt durch warme, sinnliche Töne von Amber und Moschus in der Basis. 

ARMANI. So erfrischend wie ein Sprung ins tiefe Blau des Meeres, präsen­tiert sich das masku­line ACQUA DI GIÒ PROFONDO EAU DE PARFUM als Hom­mage an unum­stößliche Werte wie Frei­heit, Natur, Sen­si­bil­ität und Ästhetik. Prick­el­nde Essen­zen aus Berg­amotte und grün­er Man­darine tre­f­fen darin auf einen ultra­mari­nen, fast eis­blauen Ton frisch­er Calone- und Aqua­zo­nenoten. Markant männlich ver­schmelzen holziges Patschuli und sinnlich­er Moschus mit den salzi­gen Anklän­gen eines min­er­alis­chen Amber­akko­rd in der Basis.

JEAN PAUL GAULTIER. Der heißeste Matrose der Welt präsen­tiert sich in LE MALE LE PARFUM EAU DE PARFUM INTENSE, der neuesten Ver­sion des Kult­duftes LE MALE, als fes­ch­er Kapitän. In Ein­klang mit der stür­mis­chen See und seinem Schiff – ori­en­tal­isch, holzig, ver­we­gen. Die Kom­po­si­tion startet als warmer, aufleben­der Wind aus Kar­damom, während Vanille­wolken in atem­ber­auben­den For­ma­tio­nen den Him­mel erheit­ern. Ein Hauch Laven­del aus dem Süden ver­lei­hen der Essenz Tiefe und Natürlichkeit. 

BURBERRY. HER INTENSE ist eine kühne und doch ele­gante Inter­pre­ta­tion des Orig­i­nal Eau de Par­fums, der als kom­plex­er Duft die kraftvolle Energie Lon­dons ein­fängt. Der Klas­sik­er wird in dieser dun­klen, fruchti­gen Inter­pre­ta­tion mit den üppi­gen, anspruchsvollen und gewagten Noten von fruchtiger Brombeere und Kirsche, exo­tis­chem Jas­min und warmer Ben­zoe inten­siviert. Im span­nen­den Kon­trast dazu ste­ht ein leichter Akko­rd von Jas­min und Veilchen, der ele­gant kühne Frei­heit symbolisiert. 

HERMÈS. Als Sym­bol für die Reise zum Mit­telpunkt der Erde und zum inner­sten Ich, vere­int TERRE D‘HERMÈS in höch­ster Konzen­tra­tion, einen aus­geprägten Stil sowie masku­line Attribute. Ein Duft für den Mann von Welt, olfak­torisch umge­set­zt mit strahlen­den Grape­fruit- und Orange-Akzen­ten, einem min­er­alis­chen Herz aus Feuer­stein und war­men Hölzern.

LANCÔME. Der beliebte Duftk­las­sik­er TRÉSOR feiert seinen 30. Geburt­stag. Aufge­baut auf ein­er einzi­gar­ti­gen Rosen­note offen­bart das klas­sis­che Eau de Par­fum eine bemerkenswert abgerun­dete olfak­torische Unter­schrift mit einem flo­ralen Bou­quet aus Rosen‑, Aprikosen- und Pfir­sich­blüten, umschme­ichelt von einem Herz aus Maiglöckchen, Vanille, Vanille­blume, und Iris. Die sinnlichen Basis­noten wer­den von Sandel­holz und Moschus bestimmt.

BOTTEGA VENETA. Holzig-flo­ral ver­sprüht der Damen­duft ILLUSIONE mit Berg­amotte und schwarz­er Johan­nis­beere feine Aromen, auf die fem­i­nine Orangen­blüte und grüne Feige in der Herznote fol­gen. Im Fond des Eau de Par­fum sor­gen Oliven­holz und Tonk­abohne für eine warme Basis. Holzig-zitrisch ist die masku­line ILLU­SIONE-Ver­sion von ein­er Kopfnote aus Zitrone und Bit­teror­ange geprägt, die durch Tonk­abohne, Bal­sam­tanne, kräftigem Vetiv­er und weißem Zed­ern­holz eine ener­getisch sinnliche Männlichkeit ausstrahlt. 

TRUSSARDI. 1984 erst­mals lanciert, zählt UOMO zu den zeit­losen Kult­düften, die durch die Neuerfind­ung klas­sis­ch­er Duft­noten in Kom­bi­na­tion mit mod­er­nen Ele­menten faszinieren. Die Kopfnote des Eau de Toi­lette set­zt auf Zitrone, Berg­amotte und Gal­banum, die zum Herz aus Veilchen und Geranie führen. Zeit­gle­ich fügt Muskateller­sal­bei Raf­fi­nesse hinzu, die vom lux­u­riösen Led­er­akko­rd und struk­turi­erten Patschuli ver­stärkt wird. Diese edle Essenz ver­lei­ht dem Duft Charak­ter und Wärme.

HERMÈS. L’OMBRE DES MERVEILLES wid­met sich der wun­der­vollen Welt von Licht und Schat­ten. Eben­so kon­trastre­ich tre­f­fen sich darin in einem har­monis­chen Zusam­men­spiel die hellen Akko­rde von prick­el­nden Zitrusnoten und warmer Tonk­abohne auf dun­klem, aro­ma­tis­chem Schwarz­tee und einem Hauch mys­tis­chen Weihrauch. Umrahmt wird diese gegen­sät­zliche Essenz von Holznoten und einem feinem Kaschmirschleier.