Frühlingsduft liegt in der Luft

Jetzt haben wieder frische, spritzige Parfumkreationen Saison!

YVES SAINT LAURENT. Der Duft LIBRE ist eine „Freestyle-Inter­pre­ta­tion“ klas­sisch männlich­er Fougère-Akko­rde mit Laven­del­noten, die sich in Sym­biose mit fem­i­ni­nen, ele­gan­ten Akzen­ten präsen­tieren. Zarte Orangen­blüte trifft darin auf masku­li­nen Laven­del, prick­el­nde Nerolinoten auf saftige Man­darine, und warme Vanille auf ver­führerischen Amber. Für dieses Eau de Par­fum wur­den eigens für das Luxu­s­la­bel hergestellte Inhaltsstoffe, die dekon­stru­iert und danach mit super­mod­er­nen Tech­niken wieder neu zusam­menge­set­zt wur­den, ver­wen­det, um die Quin­tes­senz jed­er einzel­nen Note freizugeben. 

PORSCHE DESIGN. Blu­mig, puris­tisch vol­len­det WOMAN SATIN die Duft­trilo­gie voll frischem Zeit­geist und ele­gan­ter Raf­fi­nesse mit ein­er mod­er­nen Rose als Herzstück. Begleit­et wird die Köni­gin der Blu­men von Jas­min und Orangen­blüten, die heit­ere Sig­natur aller Porsche Design-Damendüfte. In der Top­note kreieren Pfir­sich, Veilchen­blät­ter und Berg­amotte eine Frische, die sich apart ins Herz aus Blüten fügt. Die Basis­note aus Sandel­holz, Moschus und Vanille ver­lei­ht dem Duft eine unver­gle­ich­liche Ausstrahlung.

HUGO BOSS. Ein Jahr nach der Lancierung von BOSS ALIVE Eau de Par­fum wird das Duft­port­fo­lio mit BOSS ALIVE Eau de Toi­lette erweit­ert. Flo­ral-holzig verbindet sich in der Kom­po­si­tion saftiger Apfel mit spritziger Man­darine, Zitrone und einem Mag­no­lien­akko­rd zu ein­er frischen, flo­ralen Kopfnote. Die extro­vertierte, inten­siv fem­i­nine Herznote mit Jas­min Sam­bac, Damaszen­errose und erlesen­er Miche­lia Yun­na­nen­sis ver­lei­ht einen cremig-würzi­gen Charak­ter. Muskateller­sal­bei und Moos ver­schmelzen in der Basis­note mit Sandel- und Zed­ern­holz zu ein­er faszinieren­den und anhal­tenden Intensität. 

LANCÔME. Der neueste Zugang der LA VIE EST BELLE-
Fam­i­lie ist das Eau de Par­fum LA VIE EST BELLE SOLEIL CRISTAL. Das Sonnenelixir für eine strahlende Aura präsen­tiert sich als frisch­er blu­miger, beleben­der Duft mit weißen Blüten, Ylang-Ylang, Vanille & Man­darine in einem schillern­den holo­graphis­chen Flakon.

THIERRY MUGLER. ANGEL NOVA, die neueste Vari­ante der kulti­gen ANGEL-Serie lädt Frauen olfak­torisch dazu ein, ihre Träume zu erfüllen und die Heldin ihres eige­nen Lebens zu sein. Fruchtig-blu­mig-holzig set­zt das Eau de Par­fum hier­bei auf eine hochdosierte Him­beer­note in Kom­bi­na­tion mit süßer Litschi, die auf eine über­höhte Damaszen­errose trifft, die durch biotech­nol­o­gis­ches „Upcy­cling“ eine über­natür­liche Dimen­sion ausstrahlt. Eine holzige Struk­tur aus Aki­gala­wood und Ben­zoe sorgt für starke Kon­traste sowie Charak­ter und ver­lei­ht dem Duft Kraft und Präsenz. 

CAROLINA HERRERA. Fruchtig-flo­ral präsen­tiert Sich VERY GOOD GIRL als neuester Duft der GOOD GIRL-Lin­ine. Das Eau de Par­fum startet mit spritziger Johan­nis­beere und exo­tis­ch­er Litschi als Auf­takt und mün­det in ein Herz in dessen Zen­trum die cremi­gen, pudri­gen Nuan­cen der Rose ste­hen. Der finale Clou legt sich wie ein Schleier von Vetiv­er ergänzt durch holzige Noten über die Kreation, bevor er als let­zter Schritt in einem über­raschend mod­er­nen Kon­trast mit warmer Vanille endet. Auch das Orig­i­nal GOOD GIRL basiert auf olfak­torisch gegen­sät­zlichen und außergewöhn­lichen Ingre­dien­zen. Süßer ver­führerisch­er Jas­min vere­int sich darin mit ein­er dun­kleren Kom­po­nente aus köstlichem Kakao und atem­ber­auben­der Tonk­abohne. Ergänzt um belebende Man­del- und Kaf­feen­u­an­cen ver­mit­telt eine speziell extrahierte delikate Tuberose „Flu­id­ität und Weib­lichkeit“ als zen­trales Ele­ment. Der Blu­men­duft GOOD GIRL LÉGÈRE basiert eben­falls auf der Grund­lage der DNA von GOOD GIRL und feiert female Empow­er­ment als Aus­druck ein­er mod­er­nen Femme fatale. Légère (leicht) ist in diesem Kon­text nicht mit frisch gle­ichzuset­zen, die neue Kom­po­si­tion ist so inten­siv wie sein Vorgänger. Das Eau de Par­fum set­zt dabei auf eine raf­finierte, olfak­torische Tour de Force aus Sandel­holz, Ylang-Ylang und Jas­min, als Sinnbild für Glam­our und weib­liche Stärke, abgerun­det von ver­lock­end cremiger Dulce de Leche und der zuck­ri­gen Tex­tur von Tonkabohnen-Absolue.