Ein Herz und eine Seele

Wie Yin & Yang, die untrennbar zusammengehören und doch Gegenteiliges symbolisieren, verkörpern auch die neuesten Duftpaare denselben „Spirit of Life“, jedoch in jeweils sehr femininen oder maskulinen Facetten.

GUCCI. Einen unkon­ven­tionellen Zugang zur Liebe wählte die ital­ienis­che Kult­marke bei ihrer neuen, lim­i­tierten LOVE EDITION, die sich mit poet­is­chen Zitat­en auf der Rück­seite der Flakons präsen­tiert. Mit seinem unverkennbaren flo­ralen Ambra-Akko­rd ver­sprüht GUCCI GUILTY LOVE EDITION POUR FEMME eine unbeschw­erte, frische Weib­lichkeit. Strahlend, zitrisch ver­schmilzt die Kopfnote aus Man­darine und rosa Pfef­fer mit der flo­ralen Herznote aus Flieder, Gera­ni­um und fruchti­gen Pfir­sich- und Him­beer­akzen­ten. Die war­men Noten von Patschuli und Ambra bilden ein langes Fin­ish und ver­lei­hen dem Eau de Par­fum eine kraftvolle und zugle­ich sinnliche Facette. GUCCI GUILTY LOVE EDITION POUR HOMME ist eine mod­erne, masku­line Kreation mit beleben­der Zitrone in der Kopfnote. Weiße flo­rale Noten und Honigtöne bes­tim­men mit Orangen­blüten-Absolue und franzö­sis­chem Laven­del das einzi­gar­tige Herz des Eau de Toi­lette. Für die per­fek­te Abrun­dung sorgt ele­gantes Patschuli mit den Akzen­ten von Led­er, grü­nen Blät­tern, Zed­ern­holz und Weihrauch. 

VALENTINO. Eine Hom­mage an die ikonis­che, opti­mistis­che Farbe Gelb ist das neue Duft­paar BORN IN ROMA YELLOW DREAM. Berg­amot­teessenz ver­lei­ht dem flo­ralen Moschus­duft BORN IN ROMA YELLOW DREAM DONNA eine energiege­ladene, prick­el­nde Dynamik, ver­stärkt durch Pri­mofiore-Zitrone und einen Litschi­akko­rd. Pfin­gstrosen­blüten vere­inen sich darauf als flo­raler Kon­trast mit türkisch­er Rose­nessenz. Abgerun­det wird das Bou­quet durch warme Akko­rde von Mada­gaskar-Vanille-Absolue, weißem Moschus und Vir­ginia-Zed­er. Ori­en­tal­isch-würzig set­zt BORN IN ROMA YELLOW DREAM UOMO im Auf­takt auf saftige mexikanis­che Limette sowie einen Ananasakko­rd. Das aro­ma­tis­che, würzige Herz ist geprägt von Laven­del und einem inno­v­a­tiv­en Pfef­fer­kuchenakko­rd aus Zimt, Kar­damom und Muskat­nuss. Raf­finiert rauchige, ori­en­tal­is­che Noten, Mada­gaskar-Vanille ein Amber-/Bern­steinakko­rd und Vir­ginia-Zed­ern­holz prä­gen den markan­ten Fond.