Duftende Kleider

So wie es in der Mode zu Saisonbeginn Erweiterungen bestehender Kollektionen gibt, präsentieren sich auch edle Düfte jetzt in neuen olfaktorischen Gewändern.

LAURA BIA­GiOT­TI. Chypre, flo­ral und fruchtig wurde FOREVER TOUCHE D’ARGENT, die neue Vari­ante des Duftk­las­sik­ers, konzip­iert, um sich an Liebe­saugen­blicke zu erin­nern. Das Eau de Par­fum startet mit ein­er jugendlichen Dynamik aus Berg­amotte, Lam­i­nar­ia-Algen, rosa Pfef­fer, schwarzen Johan­nis­beeren und Bir­ne­nakko­r­den. Maiglöckchen, Schwertlilie, Pfin­gstrosen und salzige Karamell­noten ste­hen olfak­torisch für ihre erste Liebe, während Eichen­moos, Vanille, Moschus und Tonk­abohne die Liebe zu ihren Kindern sym­bol­isieren.

CHANEL. COCO MADEMOISELLE L’EAU PRIVÉE ist ein neuer, ori­en­tal­is­ch­er Aquarell­duft für die Nacht. Er bleibt der ursprünglichen Aura von COCO MADEMOISELLE treu, ist aber noch per­sön­lich­er und begleit­et Träume olfak­torisch – Nacht für Nacht. Abgedämpfte Holznoten unter­stre­ichen darin eine spritzige Frische von Orange, einen flo­ralen Akko­rd aus Jas­min-Absolue und Rosen­blät­tern sowie weiße Moschus­noten, die einen wohltuen­den Duft auf dem Kopfkissen hin­ter­lassen.

ELIZABETH ARDEN. MANDARIN BLOSSOM, die neueste Kreation der WHITE TEA-Duftkollek­tion, ist von einem Urlaub auf Sizilien und den dor­ti­gen, inten­siv duf­ten­den Man­dari­nen­blüten inspiri­ert. Das lebendi­ge, fruchtige Eau de Toi­lette kom­biniert Man­darine, exo­tis­che Früchte und Berg­amotte mit weißem Tee, Neroli und Jas­min. Warmer, leuch­t­en­der Moschus, Zed­ern­holz, Osman­thus und Ambrox ver­lei­hen der ener­getis­chen Kom­po­si­tion Tiefe. Passend zu dem Duft ist die WHITE TEA MANDARIN BLOSSOM PURE INDULGENCE BODY CREAM erhältlich.

GUCCI. Die neueste BLOOM-Vari­ante, BLOOM PROFUMO DI FIORI, bleibt den Zutat­en des Klas­sik­ers treu, bietet aber eine strahlende Wen­dung mit der prächti­gen Blu­mensignatur von Tuberose, in Kom­bi­na­tion mit Jas­min-Sam­bac-Vari­anten. Diese wer­den durch Facetten von Ylang-Ylang, Iris sowie Sandel­holz, taufrischen Holznoten, Ben­zoe und Moschus kun­stvoll erweit­ert, was dem Eau de Par­fum eine sinnliche Wärme ver­lei­ht.