Der Duft der Liebe

Der Mai ist der Monat der Liebenden sowie der farbenfrohen Fülle der Natur, die sich in voller Blütenpracht zeigt.

CHANEL. GABRIELLE CHANEL ESSENCE ist eine opu­len­tere, vib­ri­eren­dere Inter­pre­ta­tion vom GABRIELLE CHANEL Eau de Par­fum. In der Kopfnote wurde die Brise der Zitrusfrüchte abgeschwächt und durch einen her­beren Hauch rot­er Früchte gewürzt, in der Basis­note der sinnliche und üppige Duft mit den Noten von Sandel­holz, Vanille und weißem Moschus inten­siviert. Und im pulsieren­den Herzen beza­ubern vier weiße Blu­men, die sym­bol­isch für CHANEL ste­hen, und ver­lei­hen der Kom­po­si­tion, umspielt von Jas­min, Ylang-Ylang und Orangen­blüte Strahlkraft.


Chloe Nomade Absolu de Parfum

CHLOÉ. Als inten­si­vere, berauschende Inter­pre­ta­tion der Orig­i­nalkom­po­si­tion präsen­tiert sich der neue, strahlende, holzige Chypre­duft CHLOÉ NOMADE ABSOLU DE PARFUM. In der pulsieren­den Herznote offen­bart sich das masku­line Eichen­moos nun mit ein­er unver­muteten Raf­fi­nesse, während süße Kirsch­pflaume der Kreation eine saftige Dimen­sion ver­lei­ht. Diese Sinnlichkeit wird durch die fruchtig-aro­ma­tis­che Davana ver­stärkt, um schließlich, erwärmt von zart-cremigem, holzig-reich­haltigem Sandel­holz, nach­haltig zu ver­weilen.


LAURA BIAGIOTTI LOVELY LAURA

LAURA BIAGIOTTI. LOVELY LAURA, der neue Duft des ital­ienis­chen Fash­ion­la­bels, zele­bri­ert das Beson­dere in jed­er Frau – ihren einzi­gar­ti­gen Charme. Dies sym­bol­isiert eine spritzig-fruchtige Kopfnote aus Man­darine, Pflaume und Him­beere, die sich mit einem flo­ralen Herz aus Flieder, Kirschblüte und Rose vere­int. Die warme, sinnliche Basis wird von Patschuli, Sandel­holz und Moschus bes­timmt.


Dior_JAdore

DIOR. Das feine J’ADORE Eau de Par­fum mit seinen zarten Akko­r­den von Rose, Jas­min und Ylang-Ylang gibt es jet­zt als entzück­ende ROLLER PEARL-Mini­amphore. Ide­al für unter­wegs, rollt die kleine Per­le im Flakon bei Bedarf über Hals oder Handge­lenk und offen­bart in ihrer frischen, angenehmen Tex­tur großzügig die Noten des leg­endären blu­mi­gen Bou­quets.